Direkt zum Inhalt

Zensus 2022

Ab 16. Mai besuchen Erhebungsbeauftragte rund zehn Prozent der Haushalte und führen die "Haushaltebefragung" des Zensus 2022 durch. Die Besuche werden mit Angabe des Namens der Interviewerin / des Interviewers schriftlich angekündigt. Die Erhebungsbeauftragten weisen sich durch einen offiziellen personalisierten Ausweis aus. Die Befragung dauert etwa 5 bis 10 Minuten, die Teilnahme ist verpflichtend. Es handelt sich um allgemeine Fragen zur Person und zum Haushalt. Weiter gehende Fragen werden u.a. aus Datenschutzgründen dann online beantwortet. Die betroffenen Haushalte wurden statistisch ausgewählt.

Parallel dazu beinhaltet der Zensus 2022 weitere Befragungen, z.B. die "Gebäude- und Wohnungszählung".

Mehr Infos, z.B. welche Fragen gestellt werden, findet man auf der Homepage www.zensus2022.de (dort runterscrollen ...)
 

Image
Fragebogen