Die Kirche St. Michael

Die Kirche St. Michael, Oberjosbach wie sie heute auf dem Kirchberg weithin sichtbar steht, ist ein Gebäude, das unmittelbar nach dem Krieg unter großen Anstrengungen der Dorfgemeinschaft wieder aufgebaut wurde. Ende August 1946 wurde bereits Richtfest für den "Neubau" der Kirche gefeiert. Doch Oberjosbach hatte schon davor eigene Kirchen, deren ältester Bau bereits 1196 in einer Urkunde des Mainzer Erzbistums erwähnt wurde und zu den am frühesten bezeugten Kirchen Nassaus gehört. Über viele Jahrhunderte war die Michaelskirche von besonderer Bedeutung für das religiöse Leben der Gemeinde Oberjosbach. Der heutige Bau steht unter Denkmalschutz und wird von der immer noch eigenständigen katholischen Pfarrgemeinde St. Michael und einem eigens zu diesem Zweck gegründeten Förderverein unterhalten.

Kontakt: Website der Pfarrgemeinde